Heinrich Heine Abend
»Deutschland. Ein Wintermärchen«
Szenisch vorgetragen von Ralf Brockmann

25. Februar 2017

Das Scharlatan Theater lädt ein:

Zu einem großartigen Ereignis für alle Freunde der Poesie und des Theaters:

Zum Heinrich – Heine – Abend!
Mit Texten übers Fremdsein im eigenen Land und über das Exil über das Heimweh und über die Rückkehr.
Und Deutschland – ein Wintermärchen

Wie ist es, sich als Fremder im eigenen Land zu fühlen?

Wie ist es, als Jude ausgeschlossen zu sein und zu spüren, dass man nirgends richtig dazu gehört?

Heine hat diesen Zustand in vielen Gedichten und Prosatexten beschrieben – da ist kein Jammern oder Klagen, aber eine Melancholie und Trauer… Am Heineabend gibt es hierzu Texte zu hören.
Und wenn dann die politischen Zustände in trostloser Bewegungslosigkeit verharren und es keinen Ausweg zu geben scheint, wie wehrt sich dann jemand wie Heinrich Heine? Ironie, Witz und Spott helfen diese Zeiten zu überstehen.

Am Ende wird es doch eine Flucht. Dorthin, wo es besser zu sein scheint: nach Frankreich.
Doch das Heimweh ist ein ständiger Begleiter. Die Sehnsucht nach der Heimat, die Sehnsucht nach den Liebsten, die zurück gelassen wurden, bekommt schließlich ihre Erfüllung: Herr Heine reist nach 13 Jahren Exil nach Deutschland.

 

Deutschland – Ein Wintermärchen ist die szenisch vorgetragene Beschreibung dieser Reise.
Ralf Brockmann hat dazu Gedichte und Texte zusammengestellt und wird diese vortragen.

Wann: 25. Februar 2017, 19:00 Uhr
Wo: Bei uns im Scharlatan Theater
Eintritt: Ist frei, Spenden aber willkommen.

Freuen Sie sich euch auf einen unvergesslichen Theaterabend!
Und: wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen unter:
04023710352, 04023710333, info@scharlatan.de