HASPA I Hamburger Sparkasse

Gemeinsam gestalten, gemeinsam begeistern: Wie die Haspa ihre Transformation »Zukunft Kredit Jetzt« innovativ und kraftvoll gestaltet

Mit zeb consulting und Scharlatan Businesstheater

»Kommunikation ist nicht nur ein Teil des Veränderungsprozesses; sie ist der Veränderungsprozess.«
Lou Gerstner, ehemaliger CEO von IBM

Um ihren aktuellen Change-Prozess „Zukunft Kredit Jetzt« von Beginn an transparent, verständlich und wirksam zu kommunizieren, hat die Haspa sich jüngst für einen innovativen Changeansatz entschieden, an dem in Zusammenarbeit mit zeb consulting auch das Scharlatan – Theater für Veränderung beteiligt ist: Die Hamburger Sparkasse lässt u.a. den gesamten Prozess durch Businesstheater und theaterbasierte Workshops begleiten.

Nach einer intensiven, fachlichen und kulturellen Analysephase und ersten Steps mit Führungskräften ging es jetzt zum offiziellen Startschuss des Projektes. Zur Change-Auftaktveranstaltung war das Scharlatan – Theater für Veränderung mit einem 20köpfigen Team im Einsatz. Neben kommunikativen Elementen wie interaktive Marktstände, an denen sich nicht nur informiert, sondern auch diskutiert werden konnte, war unsere musikalische Inszenierung ein zentraler Basustein, der direkt seine Wirkung zeigte: Die Inszenierung eroberte nicht nur die Bühne, sondern auch die Herzen der 900 Zuschauer*innen. Die »Bandprobe« in drei Akten zeigte eindrucksvoll, wie die musikalische Inszenierung Veränderungsthemen spielerisch aufgreift und auf unterhaltsame Art das schwierige Verhältnis zu ihnen entkrampft. Eine Wirkung, die Change-Prozesse regelrecht revolutionieren kann:

Durch die Musik wird das Publikum zum Mitgestalter, zum Mitempfinder. Das Stichwort lautet »Involvement«. Musik verstärkt das Eingebundensein, lässt die Zuschauenden am Prozess teilhaben und schafft Gemeinsamkeit. Der besondere Effekt entsteht auch dadurch, dass die Themen aus dem Arbeitsalltag – auch Ängste und Bedenken – zur Grundlage von Kunst und Musik werden. So entsteht ein Perspektivwechsel, der betreffende Themen bearbeitbar macht.

Aus den ersten Feedbacks wurde deutlich, dass die Inszenierung als kraftvolle Form der Wertschätzung erlebt wurde. Die Zuschauenden sahen sich nicht nur gespiegelt, sondern sie sahen »ihr« Stück, für sie explizit geschrieben, professionell geprobt und mit Hingabe aufgeführt. Das führte zu echter Begeisterung. Das Theater macht die Veränderungen »anfassbar«, es hebt die emotionale Seite hervor und agiert als wunderbarer Brückenbauer in der Transformation.

Die Beteiligung der Teilnehmenden war enorm. »Wir haben viel diskutiert, viel gelernt und mindestens ebenso viel gelacht«, resümierte Stefan Sbrzesny, einer der mitverantwortlichen Projektleiter bei der Haspa, im Anschluss an die Veranstaltung auf LinkedIn. Gemeinsam mit seinen Kollegen Arne Friedrich und Christian Bürrig nannte er drei wesentliche Dinge, die ihnen bewusst geworden sind und die zum Erfolg des Auftakts geführt haben, die wir hier gerne zitieren möchten:

1) Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg: Ein erfolgreicher Projektstart erfordert eine klare Kommunikation über das Vorgehen, um alle Beteiligten von Anfang an mit einzubeziehen.

2) Raum für Diskussion schaffen: Die Wichtigkeit, Raum für Diskussionen zu schaffen, wurde deutlich, besonders anhand von Marktständen. Die Möglichkeit, Ideen auszutauschen und verschiedene Perspektiven zu betrachten, war von entscheidender Bedeutung für die Akzeptanz des Projektes.

3) Förderung des interdisziplinären Austauschs: Es ist immer wieder bereichernd, den Austausch mit Kollegeninnen und Kollegen aus verschiedenen Bereichen zu ermöglichen und zu fördern. Dadurch entstehen neue Impulse und innovative Lösungsansätze.

Befragungen nach der Veranstaltung haben gezeigt, dass sich eine reelle Aufbruchsstimmung durchgesetzt hat. Die anstehenden Themen haben nicht nur den Verstand, sondern auch die Herzen der Teilnehmenden erreicht. So wurde der Auftakt zum vollen Erfolg.

Seit der Auftaktveranstaltung gab es schon weitere wichtige Schritte, um die Transformation auf Erfolgskurs zu halten. Wir werden berichten!

 

Steht bei Ihnen auch ein Change-Prozess an und möchten ihn einmal anders gestalten?
Dann rufen Sie uns an: 040/237103-0 oder schreiben uns eine email an: info@scharlatan.de

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!