Coaching mit Theaterkraft

»Interventionen mit Theaterhintergrund können Wege aufzeigen, die auf überraschende Weise zu mehr Authentizität und Zufriedenheit führen«

Interview mit Matthias Simon

Das Weiterbildungsmagazin managerSeminare veröffentlicht in diesem Monat eine Sonderausgabe zum Thema »Coaching«. Wir sind als Anbieter dabei. Matthias Simon, Leiter der Scharlatan Academy, erläutert zu diesem Anlass im Interview, was ein Coaching vom Scharlatan – Theater für Veränderung ausmacht. 

Businesstheater-Coaching: Vom Lampenfieber zur Führungsstärke

Wie funktioniert die Kombination aus fundierter Coaching-Kompetenz und der Expertise erfahrener Theaterprofis?
Simon: Vor dieser Frage stand das Scharlatan -Theater für Veränderung vor nunmehr 8 Jahren! Es entwickelte daraufhin ein innovatives Coaching-Konzept, das – eine fundierte Coaching-Ausbildung vorausgesetzt – systemische Methodenkompetenz und wirkungsvolle Theater-Techniken miteinander verbindet. Diese einzigartige Kombination bietet vielfältige Möglichkeiten für berufliche und persönliche Entwicklungsthemen.

Vertrauen und Humor: Die Basis für effektives Coaching

Wie geht ihr mit Vorbehalten gegenüber der Theatertechniken um?
Simon: Gerade weil Theater widersprüchliche Erwartungen auslösen kann, hat eine gute und vertrauensvolle Beziehung zu unseren Klientinnen und Klienten höchste Priorität. Ein lebendiger und humorvoller Umgang schafft eine positive und offene Atmosphäre, die essenziell für effektives Coaching und nachhaltige persönliche Entwicklung ist. Im übrigen kommen Menschen zu uns, die sich ganz bewußt uns als Coachinganbieter ausgewählt haben und sich gerade vom Theateransatz einen Mehrwert versprechen.

Theaterprofis als Coaches: Ein einzigartiger Ansatz

Welche beruflichen Hintergründe haben Eure Coaches?
Simon: In der Regel sind unsere Coaches Bühnenprofis in Schauspiel oder Regie, haben im weitesten Sinne auch theaterpädagogisch gearbeitet, bevor sie sich zum systemischen Coach haben ausbilden lassen. Gerade dieser Hintergrund eröffnet besondere Perspektiven und bietet vielfältige Arbeitsansätze für unsere Klient*innen.

Das »Als-ob«-Prinzip: Neue Handlungsspielräume entdecken

Was ist zum Beispiel ein Vorteil eines Coachings mit Theatermethoden?
Simon: Zum Beipiel das »Als-ob«-Prinzip. Es ermöglicht, sich unterschiedliche Szenarien und Verhaltensweisen im geschützten Setting modellhaft vorzustellen, sie spielerisch zu erproben und dadurch neue Erfahrungs- und Handlungsspielräume zu eröffnen. Interventionen mit Theaterhintergrund können den Klient*innen ungeahnte Wege aufzeigen, die auf überraschende Weise zu mehr Authentizität und Zufriedenheit führen.

Glaubwürdigkeit der Rollenpersönlichkeit

Es gibt einige Begriffe, die für Außenstehende nicht geläufig sind. Was ist z.B. eine Rollenpersönlichkeit?
Simon: Bühnenleute sind Rollenarbeiter. Ihr Bestreben ist es, Menschen darin zu stärken, sich in ihren Rollen und Funktionen sicher und wohl zu fühlen.  Die bewusste Unterscheidung der privaten und der Rollenpersönlichkeit erleichtert die spielerische Erarbeitung einer Rolle, was sich z.B. für junge Führungskräfte positiv auswirken kann. Die bewusste Einnahme von Rollen und ihrer Verkörperung unterstützt souveränes und glaubwürdiges Handeln in Führung und Vertrieb.

Subtext-Technik: Innere Haltungen gezielt steuern

Und was ist die »Subtext-Technik«?
Simon: Die Subtext-Technik, in der unsere Coaches besonders versiert sind, ermöglicht die gezielte Steuerung innerer Haltungen. Sie thematisiert Antreiber und Glaubensätze, hebt sie ins Bewusstsein und ermöglicht ihre Veränderung als auch Neuausrichtungen.  Wenn Subtexte im Theater der Roten Faden der Bühnenhandlung darstellen, können Klienten mit individuell-erarbeiteten Subtexten ihr Handeln und ihre Entscheidungen in gewünschte Richtungen steuern.

Vorteil Bühnenerfahrung: Souveränität in herausfordernden Situationen

Warum ist es so wichtig, dass Eure Coaches auch selbst Bühnenerfahrung mitbringen müssen?
Simon: Die umfangreiche Bühnenerfahrung unserer Coaches bietet wertvolle Einblicke in den Umgang mit Lampenfieber, Auftrittsangst und Stress. Sie bieten praxiserprobte Werkzeuge an, um in schwierigen, aufwühlenden Situationen einen klaren Kopf zu bewahren.

Szenische Simulationen: Realitätsnahe Übungssituationen

Was empfinden eure Klient*innen als »Highlight« eures Coachings?
Simon: Ein »Highlight« unseres Coachings sind höchstwahrscheinlich die szenischen Simulationen. Diese realitätsnahen Übungen ermöglichen eine Reflexion des eigenen Verhaltens in herausfordernden Situationen sowie das Erarbeiten und Festigen neuer Verhaltensweisen. Hierbei fungiert der Coach als Sparringspartner des Klienten. Voraussetzung dafür ist ein präzises Rollenbriefing durch den Klienten, was allein schon eine effektvolle Intervention darstellt. Der Klient als Protagonist verkörpert dabei sich selbst, der Coach den Antagonisten, der entsprechend den Anweisungen realistische Situationen herstellen kann. Hierbei tritt der Klient in Erlebnisräume ein, was ihm ein hochwirksames Erfahrungslernen ermöglicht.

Vielfältige Unterstützung für unterschiedliche Fragestellungen

Gibt es bestimmte Themen, die sich besonders für ein Coaching mit Theatermethoden eignen?
Simon: Die Scharlatan-Coaches bieten Unterstützung bei einer Vielzahl von Themen und Fragestellungen, darunter:

  • Wichtige Entscheidungen oder innere Konflikte: Unterstützung bei der Klärung und Entscheidungsfindung.
  • Standort- und Haltungsfindung in konfliktreichen Umfeldern: Orientierung und Haltung in schwierigen Situationen.
  • Führungsrolle finden und einnehmen: Unterstützung bei der Definition und Ausfüllung von Führungsrollen.
  • Verbesserung der Ausstrahlung und Präsenz: Techniken zur Erhöhung von Wirkung und Präsenz.
  • Auftrittscoaching für Vorträge, Präsentationen und Bewerbungen: Optimale Vorbereitung auf wichtige berufliche Herausforderungen.
  • Instrumentale Kompetenzen stärken: Körpersprache, Stimme und Rhetorik verbessern 

Die Suche nach Sinn und Freude: Der Schlüssel im Business-Theater-Coaching

In drei Sätzen zusammengefaßt: Was ist das besondere am Coaching vom Scharlatan Theater?
Simon: Theater ist dann gut, wenn ein Ensemble entfesselt und mit Leidenschaft agiert. Das passiert, wenn im Rahmen des Probenprozesses nach Wahrhaftigkeit und Sinn gesucht wird. Diese Suche kommt auch im Coaching des Businesstheaters vor. Unsere Coaches begleiten die Klient*innen, bei der Stärkung ihrer Persönlichkeit, beim Heben von Potenzialen und – wenn gewünscht –  beim Erarbeiten von Wegen, die Potenziale im beruflichen Kontext wirkungsvoll einsetzen zu können.

 

Haben Sie auch Interesse an einem Coaching vom Scharlatan Theater? Oder wollen Sie es für Ihre Mitarbeiter*innen anbieten?
Dann rufen Sie uns an: 040/237103-0 oder schreiben uns eine email an: info@scharlatan.de

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!