Abgesagt wird abgesagt!

Hamburger Businesstheater ruft Unternehmen dazu auf, Ihre Cancel-Kultur zu canceln
Pressegeflüster
Abegsagt wird abgesagt! scharlatan.de
Zeichnung: Kathi Hansmann

19. November 2020

Das Businesstheater Scharlatan inszeniert seit über 35 Jahren Theaterstücke und Events für Unternehmen. Seit der Pandemie haben viele Unternehmen ihre Veranstaltungen abgesagt. Nur wenige hatten bisher den Mut, ihre Themen remote zu bearbeiten. 

»Dafür gibt es keinen Grund«, sagt Michael Bandt, künstlerischer Leiter am Scharlatan – Theater für Veränderung. »Für eine kurze Zeit können Unternehmen den Kopf in den Sand stecken. Aber auf lange Sicht muss er an geeigneter Stelle auch wieder herauskommen«. 

Für einige Firmen ist die Digitalisierung schon lange ein Thema und für diese Firmen ist es jetzt nur ein kleiner Schritt hin zu digitalen oder hybriden Events. Aber sehr viele Firmen haben immer noch Berührungsängste mit digitalen Lösungen und sagen ihre Veranstaltungen dann einfach ganz ab.

»Für jede Veranstaltung, die abgesagt wurde, gibt es eine digitale Möglichkeit, sie nachzuholen«, so Bandt. Das Scharlatan Theater hat gleich zu Beginn der Pandemie seine große Probenhalle zum Streaming Studio-Hammerbrook umgewandelt. Von hier aus kann jetzt weltweit gestreamt werden. 

Die letzte Veranstaltung, die Scharlatan begleitet hat, war eine Leadership Week einer Versicherung zu der 230 Führungsträfte zugeschaltet wurden. Zum Thema Mind Shifts wurde live ein interaktives Businesstheater gespielt, das von den Führungskräften durch Regieanweisungen verändert werden konnte. So wurden die Inhalte vertieft und die Teilnehmenden konnten Lösungsansätze direkt ausprobieren. »Durch dieses Tool wird die digitale Veranstaltung belebt, die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden wird zu 100 % gehalten und man kommt ganz weg von gewohnten Zoom-Situationen«, erklärt Beate Ebel, Geschäftsführung vom Scharlatan Theater.

Auch Weiterbildungsmaßnahmen können online durchgeführt werden. »Vom Verkaufstraining bis zum Teambuilding gibt es wunderbare digitale Formate«, sagt Matthias Simon, leitender Trainer der Scharlatan Academy. »Mitarbeiter einladen, Link verschicken. Fertig.«

»Ich kenne kein Thema, was wir nicht online bearbeiten könnten«, so Bandt. »Es wird höchste Zeit für Unternehmen, wieder aktiv zu werden. Wer jetzt nicht ins Handeln kommt, verliert den Anschluss.«
Infos unter: www.scharlatan.de

Dieser Artikel erschien auf mice-business.de