Ausverkauftes Haus für »Weltverbesserung«

Dokumentarfilm »Tomorrow« mit Diskussion im Scharlatan Theater
Kultureller Treffpunkt
Foto: SJSK

23. März 2018

»Die Welt ist voller Lösungen«

So sprachlos, gelähmt, entsetzt und hilflos man sich manchmal fühlen kann im Angesicht der Nachrichten aus aller Welt und aus unmittelbarer Umgebung, so inspiriert, motiviert und sprachvoll kann man sich fühlen nach einem Abend, wie dem kulturellen Treffpunkt, der am Mittwoch im Scharlatan Theater stattfand.

Nachdem wir im letzten Jahr zwei Mal zur Vorstellung des Films »Innsaei – Die Kraft der Intuition« eingeladen hatten – mit anschließender Diskussion – einmal mit Gastvortrag der Autorin und Regisseurin Hrund Gunnsteinsdottir – setzten wir nun unsere Film-Reihe mit dem Dokumentarfilm »Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen« fort. An diesen Abenden möchten wir mit anderen interessierten und interessanten Menschen in Kontakt treten, die wie wir auf der Suche nach kreativen Lösungen, Bewegung, Wachheit und Veränderung sind.

Die tolle Resonanz hat uns riesig gefreut: Unser Saal war voll, die Speeddating-Gespräche zum Thema Engagement vor dem Film, angeleitet durch unseren Künstlerischen Leiter, Michael Bandt, waren kaum zu stoppen, die Podiumsdiskussion mit unserem Gast von Greenpeace, Frau Susanne Neubronner und Scharlatan-Chef Ali Wichmann, ebenfalls moderiert von Michael Bandt gespannt und inspirierend.

»Der Film verändert die Leute«

In dieser Stimmung begann der Film »TOMORROW«. In fünf Kapiteln zeigen die Autoren Cyril Dion und Mélanie Lauren Menschen, Firmen und Städte, die andere, schonendere, nachhaltigere Wege gehen. Es ist ein Film über Lösungen, die den globalen ökologischen Kollaps aufhalten können.

»Der Film verändert die Leute«, sagte Cyril Dion einmal in einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur. Wir hoffen, dass er Recht behält. Wir selbst fühlen uns bereits verändert, inspiriert, motiviert und sprachvoll. Wir sind gespannt, was daraus entsteht – bei uns und bei unseren zahlreichen Gästen.